Das Leben nimmt seinen Lauf und so kommt es vor, dass der Lebensweg uns Menschen immer wieder an andere Orte bringt. Orte, die man vielleicht vor Tagen, Monaten und schon gar nicht vor Jahren hat als Teilstation seines Lebens in Erwägung gezogen. Plötzlich aber scheinen diese Orte eine enorme Anziehungskraft zu besitzen, einen Reiz auszuüben, so, als wäre dieser Ort geradezu ein Muss, ein Anker, eine Insel der Ruhe, um Kräfte aufzutanken, neue Perspektiven zu entwickeln und sich und seinem Leben auf dem Weg wieder ein Stückchen näher zu kommen.

So bin ich eben, nach vielen Jahren hier im Westmünsterland, in der Gemeinde Reken und im Ortsteil Maria Veen gelandet, völlig unvorhergesehen aber glücklich. Glücklich darüber, dass ich den Standortwechsel mit meinen geliebten Tieren teilen durfte. Allerdings seien auch die zahlreichen Abschiede von lieben Menschen, Kollegen und Regionen bemerkt, die nicht immer leicht waren. Denn die Lebenserfahrung zeigt, dass bei jedem Gang in ein neues Leben etwas, vielleicht auch manchmal schmerzhaft, auf der Strecke bleibt und so muss man sich entscheiden?!

Ich darf aber glaube ich sagen, dass es uns allen hier sehr gut geht und uns zufrieden sein lässt, jeden auf seine Weise. Wir haben ein neues Zuhause gefunden, vom Rheinland ins Ruhrgebiet kommend und von dort aus hierher. Wir haben viele neue Menschen kennen lernen dürfen, viele Erfahrungen gemacht, die uns teilweise bekannt aber auch neu waren. Wir haben Bekannte und wirkliche Freunde gefunden, aber vor allem uns selbst.

Das Leben eines Menschen ist eben facettenreich, so wie auch meines. Das ist ein Teil eines Standortwechsels, jedoch beinhaltet dieser für mich eine Menge mehr. Es ist nicht damit getan, dass Menschen regionale Veränderungen begehen. Vielmehr begehen wir mir jedem Schritt in eine andere Richtung vor allem einen emotionalen und kognitiven Standortwechsel, völlig wertfrei gemeint.

Dieser Standortwechsel erfolgt möglicher Weise aus verschiedenen Beweggründen. Gründe hierfür können z.B. die Lust, Neugierde, der Wunsch oder aber einfach das Bedürfnis auf Veränderung sein. Sicherlich gibt es noch viele Aspekte, die es hier zu berücksichtigen gäbe, aber das würde diesen Rahmen sprengen. Vielleicht dazu einmal später mehr. Wichtig erscheint mir nur, dass egal wofür wir uns im Leben entscheiden, wir das mit aller Konsequenz tun und authentisch sind.

Als Fazit lässt sich mit Sicherheit aber festhalten, dass es für mich und meine kleine Familie ein richtiger Schritt in meinem Leben war. Zudem hoffe und glaube ich, dass wir so schnell nicht wieder aus dieser wunderschönen Region Westmünsterland weg gehen werden. Zudem weiß ich durch Rückmeldung meiner Klienten, die mich bislang hier besuchten, dass sie sich ebenfalls hier in der Region und in meinen Beratungsräumen wohl fühlen.

Also bis bald, liebe Grüße,

Vera Pesch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.